Hauptinhalt

Corona-News für die Kindertagesbetreuung

Wir haben die aktuellen Corona-News für euch im Überblick.

Juhu, die Grenzwerte für die Kindertagesbetreuung werden angehoben!

Ab 21. Juni 2021 wird der Grenzwert für den Regelbetrieb mit offenen Konzepten von 50 auf 100 erhöht, dabei gelten folgende Regelungen:

Bei einer 7-Tage-Inzidenz von 0 bis 100 kann die Kindertagesbetreuung im Regelbetrieb stattfinden, d. h. auch offene Konzepte sind möglich.

Bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 100 und 165 ist die Kindertagesbetreuung nur im eingeschränkten Regelbetrieb möglich. Es müssen feste Gruppen gebildet werden.

Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 165 ist nur eine Notbetreuung zulässig.

Infos über die Entwicklungen der Inzidenzwerte bekommt ihr weiterhin von den Kreisverwaltungsbehörden. Die „3- bzw. 5-Tage-Regel“ gilt wie bisher, sollte ein Wechsel von Regelbetrieb, eingeschränktem Regelbetrieb oder Notbetreuung stattfinden.

Aufatmen, die Maskenpflicht für Außenbereiche fällt!

Ab 16. Juni 2021 dürfen alle Kinder sowie Beschäftigte in der Kindertagesbetreuung die Außenbereiche der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen ohne Maske nutzen.

Außenbereiche sind beispielsweise Gärten der Kindertageseinrichtungen, Parks oder (bei Mitbenutzung durch die Horte) die Pausenhöfe der Schulen.

Wichtig: Sollte der Mindestabstand von 1,5 Metern durch die Beschäftigten nicht möglich sein, beispielsweise beim Tragen von Kleinkindern, muss in dieser Situation weiterhin eine Maske getragen werden.

Gleiches gilt übrigens auch an Schulen, wo ab 16. Juni 2021 ebenfalls die Maskenpflicht im Außenbereich fällt.

Bsoz206-103 Instagram Post Maskenfrei Außenbereich 1080x1080
zurück zur Übersicht