Hauptinhalt

Regeln für den Medienkonsum bei Kindern? 

„Noch fünf Minuten biiiitte!!“

Das ewige Feilschen um jede Online-Minute kennt Kathrin Demmler nur zu gut.  

Sie ist Leiterin des JFF (Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis), das seit 1945 den Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Medien erforscht. 

Demmler weiß, dass Medien sowohl Kinder als auch Erwachsene faszinieren, deshalb ist es manchmal auch so schwer von ihnen loszukommen.

Gemeinsam vereinbarte Regeln können beim richtigen Umgang helfen: 

„Stellen Sie sich vor, Sie lesen ein spannendes Buch und plötzlich nimmt es Ihnen jemand aus der Hand, weil eine halbe Stunde vorbei ist! Besser funktioniert es bei kleinen Kindern, sich z. B. auf einen Inhalt pro Tag zu einigen – also ein Online-Spiel oder eine Folge der Lieblingsserie. Bei älteren Kindern können Eltern Gutscheine einsetzen. Je nach Alter bekommt das Kind eine bestimmte Zahl von Gutscheinen pro Woche – z. B. zehn Gutscheine über je eine halbe Stunde. Die kann es einzeln verbrauchen oder, an einem verregneten Samstag, auch mal drei Stunden am Stück spielen.“ 

Das ganze Interview mit Frau Demmler findest du auf unserer Website unter >> Familien-Magazin >> Was ist Familie? Fachleute antworten.

25-2-expertentipp-kathrin-demmler-1080x1080

(Foto: jff)

zurück zur Übersicht