Hauptinhalt

Von Trotzanfall bis Teenie-Zoff: Wut verstehen, kreativ reagieren

Wenn sich die Dreijährige morgens kreischend weigert, in die Kita zu gehen. Wenn sich Geschwister lautstark mit Spielsachen bewerfen. Wenn das eigene Kind ein anderes gebissen hat. Oder wenn der pubertierende Teenager gegen die eigenen Eltern rebelliert.

Es gibt viele Situationen, in denen Eltern die Wut und Aggression ihrer Kinder intensiv erleben. Einerseits sind diese Gefühle (sofern sie kein Dauerzustand sind) ganz normal und für die kindliche Entwicklung sogar wichtig. Andererseits kosten die Gefühlsausbrüche Eltern jede Menge Energie und Nerven: Wie reagiere ich richtig? Was sind die Gründe für die geballte Ladung Kinder-Wut? Und wo finde ich Hilfe, wenn ich nicht mehr weiterweiß? Über diese Fragen sowie Ihre ganz persönlichen Themen sprechen wir mit unserem Experten Dr. Hermann Scheuerer-Englisch. Der Diplom-Psychologe, Familientherapeut und Erziehungsberater gibt auch ganz konkrete Tipps: Welche Alltagslösungen können Eltern helfen?

Und übrigens: Das gesamte Web-Coaching wird live von einem Gebärdensprachdolmetscher übersetzt.

Aufzeichnung des Web-Coachings vom 12.10.2021 um 20:30 Uhr "Von Trotzanfall bis Teenie-Zoff"

 

UMFRAGE: Wir freuen uns, wenn Sie sich ca. 5 Minuten Zeit nehmen, um ein paar Fragen zu den familienst@rk Web-Coachings zu beantworten. Hier klicken und Umfrage starten!

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Videos von YouTube auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Im Sinne der Barrierefreiheit ist dem Video eine Audiodeskription vorangestellt. Zudem sind Untertitel und Deutsche Gebärdensprache eingebunden.

Studiogast: über Dr. Hermann Scheuerer-Englisch

Dr. Hermann Scheuerer-Englisch ist Experte für Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung mit knapp 30-jähriger Berufserfahrung. Er ist Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut und Familientherapeut. Seit 20 Jahren arbeitet er in der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg e. V. – und mittlerweile leitet er diese Einrichtung.

Außerdem ist Dr. Hermann Scheuerer-Englisch stellvertretender Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung Bayern und im Vorstand der Bundeskonferenz Erziehungsberatung.

Besonders interessiert ihn die Bindungsforschung, also die Bindung zwischen Eltern und Kind. In diesem Bereich hat er promoviert – und das Fachwissen wendet er auch in seinen Beratungen an. Zudem gehören Gefühle und ihre Kontrolle zu seinen Kernthemen. Er gibt z. B. auch Workshops für Pflegeeltern und Erziehungskräfte in Heimen: wenn diese Unterstützung bei der Betreuung von Kindern brauchen, die aufgrund ihrer Entwicklungsgeschichte chronisch aggressiv sind. Dr. Hermann Scheuerer-Englisch hat zwei erwachsene Kinder, ist verheiratet und lebt in Regensburg.

Von Trotzanfall bis Teenie-Zoff: mehr erfahren

Wut und Aggression bei Kindern und Jugendlichen: die häufigsten Beratungsthemen

Die langjährige Berufserfahrung von Herrn Dr. Hermann Scheuerer-Englisch zeigt: Es gibt mehrere Themenbereiche, zu denen sich Eltern, Kinder und Jugendliche am häufigsten an bayerische Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen wenden. Auf diese Themenbereiche gehen wir bei unserem 8. Web-Coaching ein: Was sind jeweils die Gründe für diese Art der Wut? Was sind häufige Alltagsszenen? Und wie können Eltern konkret darauf reagieren, damit die Situation nicht eskaliert oder sich ständig wiederholt?

Wir sprechen mit unserem Experten über Ursachen, Beispiele, Rat und Tipps zu folgenden Themenfeldern: 

  1. Wutanfälle im Kleinkind- und Grundschulalter
  2. Dauerbrenner Geschwister-Zoff
  3. Streit rund um Hausaufgaben
  4. Aggression zwischen eigenen und anderen Kindern
  5. Kampf mit den Eltern: Wut und Aggression bei Teenagern  

Kinder-Wut verstehen, professionellen Rat und Unterstützung finden 

Gut zu wissen: Wut- und Ärger-Gefühle sind normal und für die Entwicklung von Kindern sehr wichtig – auch wenn sie für alle Beteiligten anstrengend sind. Kinder brauchen ein gewisses Maß an Aggression und Angriffslust, um ihre Eigenständigkeit und ihre Grenzen zu verteidigen und sich durchzusetzen. Deshalb ist ein wichtiger Baustein im Umgang mit Wutanfällen beim Nachwuchs: Eltern müssen die Ursachen verstehen. Denn die sind je nach Alter und Situation unterschiedlich. Wer die Gründe für Kinder-Wut kennt, dem fällt es leichter, souverän oder auch kreativ auf Gefühlsausbrüche zu reagieren. Erziehungs- und Familienberatungsstellen in ganz Bayern helfen Eltern dabei, diese Hintergründe zu verstehen. Und: Sie geben ganz individuellen Rat für persönliche Familienprobleme und Lebensumstände – anonym, vertraulich und kostenlos. Auf Fragen wie „Sind die Wutanfälle meines Kindes ,normal'"? „Ab wann gelten sie als chronisch?“ „Wann braucht das Kind oder unsere Familie therapeutische Hilfe?“ gehen wir in unserem Web-Coaching ein – und beleuchten die vielfältigen Ursachen von Trotzphase, Teenie-Zoff und sonstigen Wutausbrüchen.  

Nützliche Links

VON TROTZANFALL BIS TEENIE-ZOFF: RAT & INFOS IM WEB